';

Analogie #12

Rückblick Januar
Analogie #12

Ach Januar, was bist du nur für ein seltsamer Monat? Super euphorisch plane ich die Projekte, treffe mich mit vielen Leuten und entwickle Ideen, aber es kommt im Januar gefühlt zu keiner richtigen Umsetzung. Der Februar muss dann auf seinen Schultern all die angebissenen Kuchenstücke tragen. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen schlaucht mich der Januar immer sehr. Viele schlaflose Nächte, die nur die Aussage „es wird spannend“ hervorbringen, befriedigen mich nicht wirklich, aber schaffen eine Vorfreude, die mit Rastlosigkeit einhergeht.
Doch diese resignierte Stimmung wird dem Januar kaum gerecht. Es war ein schöner Monat, voller Produktivität, interessanter Erfahrungen und schöner Begegnungen. Doch die meisten Errungenschaften befinden sich vor allem in meinem Kopf und davon kann ich euch leider keine Bilder zeigen. Aus diesem Grund fällt diese monatliche Analogie leider etwas mager aus. Dafür kann ich euch allerdings versprechen, wird der Februar besonders spannend. Zumindest freue ich mich schon sehr auf all die kommenden/neuen Projekte.

Leica M2
Leica 50mm ƒ2.0 summar
KODAK Portra 160
Fotolabor Görner
julius

Antwort hinterlassen

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.