';

slowing down

Roomsession
slowing down
Tee und Geschichten

Der Dampf unseres Tees bahnt sich langsam seinen Weg Richtung Decke und eine Mischung aus Kräutern und Käse liegt in der Luft. Mit angezogenem Bein sitzt Frieda beim Frühstück und ich im Schneidersitz vor ihr. Während wir in der geräumigen WG-Küche verharren und unsere Hände an dem Tee wärmen, schweifen unsere Gespräch fort in die weite Welt der Bücher und Filme. Tausende Geschichten, die uns inspirieren, erfüllen den Raum.

In das Gespräch vertieft wechseln wir den Raum, natürlich nicht ohne unseren Tee, den wir auf dem provisorischen Nachttisch platzieren. Friedas Zimmer strahlt eine unglaubliche Wärme und kreativen Charme aus, ohne sich dabei in den Vordergrund zu spielen. Bei ruhiger Musik quetschen wir uns gemeinsam auf das Fensterbrett und führen unser Gespräch fort – der Unterschied ist nur, dass ich anstatt meiner Tasse meine Kamera in den Händen halte.

Wir lachen, sinnieren und wechseln dabei von der einen Zimmerecke in die andere. Ganz nebenbei entstehen immer mehr Fotos. Mein Anspruch an dieses Shooting ist, mich mit meinen Anweisungen zurückzuhalten, damit sie so natürlich wie möglich werden. Ich danke Frieda für die Momente, die ich von ihr festhalten konnte, die Gespräche, einfach für die schöne Zeit… und den Tee.

julius